Ohne Gras in die Ferien

Symbolfoto
Symbolfoto
Prüm. Am vergangenen Samstagnachmittag (13. Mai) fanden Beamte der Bundespolizei Prüm bei einer Fahrzeugkontrolle nahe der belgischen Grenze 60 Gramm Marihuana. Der 20 Jahre alte Fahrer und sein 19-jähriger Begleiter hatten die Drogen zuvor für 300 Euro in Rotterdam erworben und anschließend im Handschuhfach ihres Wagens versteckt. Nach eigenen Angaben handelte es sich bei dem Rauschgift um eine Urlaubsration, die nun allerdings in die Asservatenkammer der Bundespolizei reiste. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer vor Antritt seiner Fahrt bereits Marihuana konsumiert hatte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss durch die Polizei Prüm eingeleitet. Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetztes wurde gegen beide Männer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet

Thema