"Ungehobelte Gebete" mit Monsignore Stephan Wahl am 27. April in Klausen

Weiterlesen...

Klausen. Der Freundeskreis der Augustiner Chorherren Klosterbibliothek und die Pfarrgemeinde Klausen laden ein, zu der Autorenlesung "Ungehobelte Gebete" und Gespräch mit Monsignore Stephan Wahl am 27. April 2017 (19:30 Uhr) in der Eberhardsklause (Klausen). Die Lesung wird eingerahmt durch die musikalische Begleitung von Christopher Schmitt am Keyboard und durch das Gespräch zwischen Monsignore Wahl und Wallfahrtsrektor Pater Alber Seul OP. Der Eintritt ist frei - Spenden zum Erhalt der Klosterbibliothek sind willkommen.

Monsignore Stephan Wahl , bekannt als „Fernseh-Pfarrer“ in den 90er Jahren und durch zahlreiche Publikationen. Seit 2013 in der Gemeindeseelsorge, Kooperator in der Pfarreiengemeinschaft Waldrach und beauftragt mit medialer Verkündigung.

 

Zum Buch "Ungehobelte Gebete":

Zum Beten braucht man keine Kirchenbank. Schon Teresa von Avila betete zwischen den Kochtöpfen zum 'Herrn der Töpfe und Pfannen'. Beten heißt, auch spontan den jeweiligen Alltag vor Gott bringen. Nichts ist dafür zu trivial. Ob das ein ungeduldiger Stoßseufzer an der Supermarktkasse ist, wenn jemand minutenlang nach seinem Geldbeutel sucht, oder ein Luftholen vor einem unvermeidlichen Streit oder ein dankbarer Jauchzer nach der Geburt eines Kindes: Für diese kleinen Gebete gibt es keine fixen Vorlagen und braucht es keine Muster. Sie kommen aus dem Herzen und werden formuliert, wie einem 'der Schnabel gewachsen ist' - ungehobelt, nicht fein konstruiert, lebendig wie das Leben selbst.

 

Magische Nächte in Beaufort

Weiterlesen...

Beaufort. Vor der mittelalterlichen Burg im luxemburgischen Beaufort finden am 7. und 8. April 2017 die “MAGICASTLE NIGHTS” statt. Für zwei aufeinanderfolgende Abende werden die Mauern der mittelalterlichen Burg als Bühne für drei Live-Konzerte und eine Video-Live-Show dienen. Einlass zu dem spektakulären Spektakel ist um 20.00 Uhr. Showtime ist dann von 21.00 bis 23.00 Uhr angesagt. Der Eintritt und das Parken sind bei diesem Event der Sonderklasse frei. Für das leibliche Wohl ist mit rollenden Feinschmeckerküchen (food truck village) bestens gesorgt. Ein großer familien- und kinderfreundlicher Abend wartet jeweils am 7. und 8. April auf die Besucher. Weiteres erfährt man unter www.beaufortcastles.com.

 

Chris de Burgh in Wiltz

Weiterlesen...

Wiltz/Lux. Die Europatour im Sommer 2017 benennt Chris de Burgh wie sein 21. Studio-Album „A Better World“. Der Titel dieser Veröffentlichung, deren mit wenigen Strichen gemaltes Cover eine aus dem verdörrten Erdboden wachsende bunte Blume zeigt, ist Programm. Die Shows von Chris de Burgh wären natürlich nicht rund, wenn er nicht auch seine größten Hits wie „The Lady In Red“, „Missing You“ oder „Don’t Pay The Ferryman“ sowie „High On Emotion“ spielen würde. Am Sonntag, 25. Juni, gastiert der Sänger um 20.30 Uhr im Amphittheater/Festivalgelände in Wiltz. Karten gibt‘s im Vorverkauf ab 78 Euro (Sitzplätze) inklusive aller Gebühren unter www.kultopolis.com.

 

Die Johnny Cash Roadshow

Weiterlesen...

Region. Johnny Cash war einer der wichtigsten amerikanischen Singer-Songwriter des 20. Jahrhunderts. Im Laufe seiner knapp 40-jährigen Karriere nahm er mehr als 2500 Songs auf und landete 14 Nummer-eins-Hits in den US-Billboard-Country-Charts. Doch der Man in Black, der mit seiner markanten Bassbariton-Stimme vor US-Präsidenten im Weißen Haus und Knastbrüdern im Hochsicherheitsgefängnis sang, war viel mehr: Folk, Gospel, Blues, Rockabilly, Pop, Rock‘n‘Roll. Eine Musiklegende. Sänger Clive John ist die Reinkarnation des legendären Man in Black, der mit seiner typischen Bass-Bariton-Stimme für Gänsehautstimmung sorgt. Clive sorgt garantiert für einen Abend höchster Qualität. Die Atmosphäre und die Interaktion mit dem Publikum sind phantastisch. Die Johnny Cash Road Show (18. April 2017 in Luxemburg-Stadt, Conservatoire de musique, 22. April in der Europahalle Trier) nimmt alle Johnny Cash-Fans mit auf eine musikalische Reise in die 1950er Jahre und endet im Jahr 2002. All die größten Hits von Johnny Cash aus dieser Ära sowie aus seinem letzten Album Out Among The Stars zelebrieren den Man in Black. Bildhaft untermalt wird das Konzert von Fotografien und Illustrationen aus Jonny Cashs Leben.

Tickets gibt’s unter www.ticket-regional.de und beim eifel journal (Vorverkaufsstelle ticket regional).

 

Rock am Ring zurück am Nürburgring

Weiterlesen...

Willkommen daheim! Rock am Ring kehrt schon 2017 zum Nürburgring zurück. Veranstalter und Ringbetreiber einigten sich jetzt auf eine Rückkehr des Festivals an seinen Originalschauplatz. Diese überraschende Entscheidung ist unausweichlich, erklärten die Marek Lieberberg Konzertagentur und Live Nation in einer Stellungnahme. Es gehe darum, das größte deutsche Festival langfristig zukunftsfähig zu gestalten. Der Flugplatz Mendig, wo das Open Air in den letzten beiden Jahren stattfand, sei nicht mehr haltbar. Trotz Rekordbesucherzahlen werde die Wirtschaftlichkeit durch immense spezifische Anforderungen auf Dauer in Frage gestellt. Ständig erweiterte Auflagen der Naturschutzbehörden im Hinblick auf Umwelt-, Arten- und Gewässerschutz machten jetzt weitere Investitionen in Millionenhöhe erforderlich, ohne auf Dauer eine Genehmigungsfähigkeit zu gewährleisten, betonten die Veranstalter. Nach deren Einschätzung wären ähnliche Bedingungen das K.o.-Kriterium für die meisten europäischen Festivals. Gleichzeitig wurde darauf verwiesen, dass man in den Vorjahren in Mendig alle Umweltauflagen hundertprozentig erfüllt habe. Eine weitere Verschärfung bei einer eigentlich unproblematischen, auf wenige Tage beschränkten und die Umwelt nicht belastenden Nutzung habe die Grenzen des Machbaren überschritten. Deshalb sei man zum Nürburgring zurückgekehrt, der als Veranstaltungsstätte mit klaren, überschaubaren Auflagen genehmigt ist. Für Rock am Ring 2017 sind bisher rund 40.000 Drei-Tages-Tickets verkauft, die nunmehr für den Nürburgring Gültigkeit haben. Die verschiedenen Spezialangebote wie Rock`n`Roll-Camping, Experience und Caravan Camping werden aufrechterhalten und an bevorzugten Flächen realisiert. Weitere Infos hierzu gibt’s unter www.rock-am-ring.com sowie facebook.com/rockamring.

 

Nürburgring Olé

Weiterlesen...

Nürburg. Vom 18. bis 20. August 2017 heißt es: Nürburgring Olé. Die erfolgreiche Olé-Party-Tour macht erstmals auf der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel Station. Mickie Krause, Jürgen Drews, Michelle, Die Atzen und viele weitere Stimmungsgaranten aus der Schlager- und Pop-Szene werden am Nürburgring für einen einzigartigen Party-Marathon sorgen. „Wir freuen uns riesig, mit unserer Olé-Party-Tour im Jubiläumsjahr 2017 erstmals zum Nürburgring zukommen. Das ist eine großartige Location“, erklärte Olé-Erfinder Markus Krampe bei der Presse-Vorstellung des nächstjährigen Tour-Programms am Nürburgring. „Wir wollen Nürburgring Olé mit mehreren Zehntausend zur größten Party Deutschlands machen.“ Erstmals lädt Markus Krampe zu einer mehrtägigen Party einschließlich Camping-Möglichkeiten ein, die am Freitag, 18. August, mit einem Warm-up beginnt. Die eigentliche Olé-Party steigt am Samstag, 19. August. Das Line-up für Nürburgring Olé ist eine bunte Mischung aus bekannten und jungen Künstlern. Top-Acts wie Mickie Krause, Jürgen Drews, Michelle und Die Atzen werden von der Bühne in der Müllenbachschleife dem Publikum ebenso einheizen wie die Kölner Musikgrößen Cat Ballou und Willi Herren sowie Peter Wackel, voXXclub, Mia Julia, Ikke Hüftgold und viele mehr. „Der Nürburgring ist als Location für Musik-Veranstaltungen etabliert. Und im kommenden Jahr haben wir einen guten Grund zum Feiern, denn der Nürburgring wird 90 Jahre alt. Nürburgring Olé wird garantiert eine richtig tolle Party“, ist Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort überzeugt. „Nach sechs Veranstaltungen in 2016, zu denen rund 250.000 Besucher kamen, umfasst die Olé-Party-Tour 2017 erneut sechs Stationen. Neben dem Nürburgring (18.-20. August 2017) stehen Oberhausen (10. Juni), Mönchengladbach (01. Juli), Dortmund (08. Juli), Bremen (12. August) und Hamburg (02. September) im Tour-Kalender, mit den geplanten Terminen in Köln und auf Schalke wären es erstmals acht Veranstaltungen.

Passend zum zehnjährigen Olé-Jubiläum präsentierte Markus Krampe ein lukratives Angebot: Ab dem Vorverkaufsstart am 10. Oktober 2016 um 10:10 Uhr kosten die ersten 10.000 Eintrittskarten nur zehn Euro. Tickets für Nürburgring Olé vom 18. bis 20. August 2017 können unter www.nuerburgring.de und der Hotline 0800/2083200 erworben werden.